Diese 5 Plugin´s musst du haben

Meine persönlichen Top 5 Plugins für WordPress

Ohne diese 5 Plugin´s hast du mit WordPress wenig Erfolg. In diesem Beitrag erzähle ich dir die wichtigsten Eckpunkte, was das Plugin ausmacht und was dabei für dich besonders wichtig sein wird.

Diese sind eine absolute WordPress Grundausstattung und sind selbstverständlich bei der „LESTA-Installation“ immer dabei 👍. Du denkst es gibt noch weitere „Must-Have-Plugin´s“? Gerne kannst du meine Beiträge kommentieren 💡

Die Plugin´s sind GRATIS 😎

Einige kannst du aber kostenpflichtig upgraden!

#1: JETPACK

Sicherheits‑, Performance- und Marketingtools speziell für WordPress

Die Nutzung von JETPACK ist grundsätzlich kostenlos, wenn diese „Free-Version“ auch gut versteckt ist. Dieser Plugin bietet eine Vielzahl von Funktionen, aber ich möchte auf eine der wesentlichen eingehen. Zwar geht’s hier um die Statistiken.

Nehmen wir mal an, du bist ein begnadeter Blogger, Designer, Fotograf usw., aber du bekommst keine E-Mails oder anrufe. 🤷‍♀️ Da wäre es doch sinnvoll zu wissen, warum über die Webseite nichts läuft. Mit JETPACK hast du das im Blick.

Hier kannst du Tag, Wochen, Monate, Jahre auswerten wie die Seitenbesuche sind und sogar die Performance deiner Beiträge checken.

Hier findest du die gesamte Entwickler Beschreibung:

#2: YOAST SEO

Das #1 WordPress SEO Plugin

Einfach genial! Das Yoast SEO Plugin ist zu 100% auf Deutsch übersetzt. Mit dem Konfigurations-Assistenten ist es in wenigen Minuten betriebsbereit eingerichtet.

Wofür braucht man das?

Ganz einfach. Wie schreibt man einen SEO-Optimierten Text? Gute Frage – Yoast weiß das und deswegen wird dir auf jeder Seite oder auch bei Beiträgen immer vorgeschlagen, was du verbessern solltest. Ist doch voll easy. ABER: Ich empfehle dir, dich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen. Es ist enorm wichtig für die Suche auf Goolge, dass deine Inhalte so benutz freundlich wie möglich sind.

Du kommst mit den Fachbegriffen nicht klar? Hier findest du meine Top 10 der Fachbegriffe, die du unbedingt kennen solltest.

Hieroglyphen im Internet: Fachjargon – einfach erklärt << klicken <<

#3: GDPR Cookie Consent

OHNE Geht es einfach nicht ☝

Super Plugin mit leichten Abzügen in der B-Note. Die kostenlose Version von GDPR Cookie Consent ist tadellos und deck alle nötigen Anforderungen gem. der DSGVO und der EU-Cookie Richtlinie ab.
Das Plugin ist zwar auf Deutsch übersetzt aber die Beschreibungen, Hinweise, Buttons musst du leider selbst übersetzten. (Stand 13.08.2021)

Die Einrichtung und Bedienung sind aber insgesamt logisch aufgebaut. Zudem ist bereits ein Richtliniengenerator integriert und du kannst daraus ohne großen Aufwand dies ins Impressum / Datenschutzerklärung einfügen.

#4: Contact Form 7

Leider nichts für Ungeübte, aber sehr effizient

Es mag vielleicht nicht das einfachste sein, aber es wird immer wieder empfohlen. Es ist eines der wenigen Kontaktformulare, was NUR macht, was es soll – NACHRICHTEN verschicken.

Viele andere Anbieter machen das auch, jedoch werden oft Daten der Übertragung in deiner Datenbank gespeichert. Das ist nicht optimal, denn:

  • Artikel 15 DSGVO, hat der Nutzer ein erweitertes Recht auf Auskunft.
  • Er kann volle Einsicht in seine gespeicherten Daten verlangen
  • Ebenso hat er das Recht, dass diese Daten gelöscht werden.

Das kann dann zum Problem werden, wenn Plugins dies aber nicht einstellen lassen. Nur mit extremem Aufwand können die Daten aus der Datenbank exportiert werden.

Deswegen empfehle ich immer Contact Form 7. Es speichert nichts in der Datenbank und versendet einfach nur die Nachricht. Diese ist auch verschlüsselt. Richtig eingestellt, ist für jeden Nutzer der gesamte Nachrichten Verlauf über das eigene Postfach nachvollziehbar.

Die Konfiguration ist für Ungeübte eher schwierig und sollte immer von einem Fachmann vorgenommen werden.

#5: Really Simple CAPTCHA

So einfach kannst du dich vor SPAM schützen

Kostenloser SPAM Schutz und wie es der Name schon sagt: Really Simple!

Es ist eine Erweiterung zum Contact Form 7 – Kontaktformular und stellt eine willkürliche Zeichenfolge ein, welche durch den Benutzer eingegeben werden muss. Dies ginge mit reCAPTCHA von Google auch, aber du musst „fast“ nichts weiter tun als das Plugin zu installieren.

Zur Aktivierung muss dies dann noch mit dem entsprechenden Kurzbefehl im Kontaktformular eingegeben werden.

Code zur Aktivierung von Really Simple CAPTCHA

[captchac captcha-1] [captchar captcha-1]

Die Konfiguration ist für Ungeübte eher schwierig und sollte immer von einem Fachmann vorgenommen werden.

Du benötigst Hilfe bei der Einrichtung?

Gerne helfe ich dir die Plungins zu installieren und einzurichten.

    Deine unverbindliche Anfrage

    Hinweis:
    Deine eingegebenen Daten werden auf der Webseite nicht gespeichert und werden gesichert über SSL Verschlüsselung übertragen!
    (*) Pflichtfelder


    Deine Kontaktdaten


    Vorname*
    Nachname*
    Strasse*
    PLZ, Ort*
    E-Mail Adresse*
    Telefonnummer*


    Was darf ich für dich tun?


    Bitte auswählen*

    Was sollte ich noch wissen?

    Schreib mir bitte was noch wichtig für dich ist



    Vielen Dank für deine Anfrage

    Zum absenden, gib bitte die nachfolgenden Zeichen ein und bestätige die Zustimmung

    captcha

    Schreibe einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

    Beitragskommentare